Den richtigen Verkaufspreis ansetzen

Unrealistische Wunschvorstellungen lassen sich am Immobilienmarkt nicht durchsetzen. Erfahrungsgemäß überschätzen Haus- oder Wohnungseigentümer den Marktwert Ihrer eigenen Immobilie.

Wenn ein überhöhter Kaufpreis angesetzt wird, findet sich oft monatelang kein Käufer für das Objekt. Der Kaufpreis, den man für das eigene Haus ansetzt, sollte sich an den in der Nachbarschaft erzielten Preisen orientieren.

Wenn man den Kaufpreis zu niedrig ansetzt, verzichtet man jedoch auf einen möglichen Gewinn. Um den maximal erzielbaren Kaufpreis zu bestimmen, kann man sich ein Wertgutachten über seine Liegenschaft erstellen lassen.

Ein fachkompetenter, ortsan-
sässiger Makler mit intimen Marktkenntnissen kann dar-
über hinaus die Höhe des Kaufpreises anhand seiner Erfahrung und seinen bislang verkauften  Objekten an das aktuelle Angebot angleichen. Hier wird dann der wahre und wirkliche Kaufpreis bestimmt.