Die Grundstücksgröße

Die Grundstücksgröße ist von großer Bedeutung für die Kalkulation des Preises für ein zum Verkauf stehendes Haus. Wenn es sich um ein stark renovierungsbedürftiges Ein- oder Mehrfamilienhaus handelt, trägt oftmals nur der reine Grundstückswert zur Ermittlung des Kaufpreises bei.

  • Die Grundstückspreise lassen sich relativ genau bestimmen, wenn man die Vergleichswerte aus einer Region hinzu zieht. Ortsansässige Immobilienmakler können aus den Erfahrungswerten den aktuell zu erzielenden Quadratmeterpreis genau bestimmen.
  • Wenn ein Grundstück sehr groß und nicht teilbar ist, kann es sein, dass der für die Lage anzusetzende Richtwert nicht anwendbar ist. Der Quadratmeterpreis des Grundstückes erfährt bei einer Tiefe von mehr als 35 Metern Abschläge.

Als Faustregel gilt, bei Grundstücksgrößen bis ca. 500 qm lassen sich die Vergleichswerte aus dem Umfeld anwenden, bei größeren Grundstücken kann der theoretische Grundstückswert höher sein als der realistisch zu erzielende Kaufpreis.