Die Lage

Die Grundlage für die Wertbestimmung eines Hauses ist die Lage. Eine Spitzenlage erzielt wie bei einem guten Wein natürlich auch einen hervorragenden Preis. Viele Wohnviertel haben ihren besonderen Charakter. Doch es  kann von Straßenzug zu Straßenzug unterschiedliche Einordnungen und Bewertungen geben. So wie ein Weinberg verschiedene Lagen hat, ist auch die Wohnqualität eines Viertels bei der Preisbestimmung eines Hauses oder einer Wohnung zu berücksichtigen.

  • Für jeden Stadtteil und jede ländliche Region gibt es durchschnittliche Richtwerte, die als Grundlage für die Bewertung dienen. Die individuelle Situation eines bestimmten Hauses kann jedoch stark vom Durchschnitt abweichen.

Ein architektonisch reizvolles Haus am Rande eines Industrieparks kann beispielsweise weniger Wert sein als ein 'normales' Siedlerhaus in einer ruhigen Seitenstrasse eines Wohngebietes.

Auch in gehobenen Wohngegenden gibt es unterschiedlich attraktive Lagen. In die Wertbestimmung eines Hauses fließt natürlich auch die Grundstücksgröße und der Zuschnitt ein.